LKZ D Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.

LKZ D Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.

Details

Map: Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.
Max. berth size (length x wide)10x4 m
Dry sailing
Additional space (Winter storage) on marina premis...
Crane/travel lift4,5 t
Pier lit during the night
WLAN (accessible from boat)
Hotel accommodation attached to marina2,5 km
Chemical toilet disposal
Number of fresh water supply facilities5
Number of CEE sockets38
Fresh bread service on marina0,6 km
Kiosk0,6 km
Grocery store0,6 km
Supermarket1,2 km
Snack bar0,6 km
Restaurant1 km
Hot-water shower
Toilets
Playground
BBQ grilling station
Bike rental
Car parking
Car parking fenced/gated
Trailer parking
Trailer parking fenced/gated

ADAC marina classificationtop

Technical and serviceStandard
Catering, provisioning and leisureLimited

Rating of ADAC memberstop

This Marina has not been rated yet.

Facts & figurestop

Dogs allowed
Maximum permitted draught2,7 m
Maximum permited length overall20 m
Beautifully situated marina
Very quiet at least at night
Notice board with weather information
Distance between marina and next city/town2,5 km
1.1.-31.12.
1.5.-30.9.
38

Approachtop

52°23,23' N 9°40,38' E
Red and green signs
LU 149.6 km
In den Zweigkanal Hannover-Linden in Richtung ESE. Bei km 8 geradeaus in den Leine-Abstiegskanal zur ersten Steganlage an Bb, 300 m nordwestlich der Schleuse.

Characteristicstop

Liegeplätze in Boxen mit einseitigen Fingerstegen und an einem Längssteg entlang des Ufers. Blick auf die naturbelassene Umgebung.
Landside entrance to marina closed during the night.

Pricestop

20.-
Liegeplatz/Nacht 1.50 (pro Meter)
Dusche 1.-
Strom/Nacht 2.- pro Nacht
Strom/kWh -.25
Frischwasser 1.- (100 Liter)
Kran 55.-
* ADAC reference price
(EUR)
: Total rate per peak-season overnight stay at a marina. It includes the rate for a 10×3.3m boat, two adults incl. shower, electricity and fresh water.

Weathertop

Durch die Sehenswürdigkeiten der niedersächsischen Landeshauptstadt führt der so genannte “Rote Faden”, eine 4,2 km lange, auf das Pflaster gemalte rote Linie. Idealer Startpunkt ist der Marktplatz, der von Backsteinarchitektur aus dem 15./16. Jahrhundert umgeben ist. Hier erheben sich auch die gotische Marktkirche (14. Jh.), Hannovers Wahrzeichen, sowie das Alte Rathaus mit seinen prächtigen gotischen Giebeln. Folgt man dem roten Faden, kommt man u. a. zum Ballhof, einem prächtigen Fachwerkbau aus dem 17. Jh., zur Kreuzkirche mit einem Passionsaltar von Lucas Cranach d. Ä. und zum klassizistischen Opernhaus von 1852. Kunstfreunde besuchen das Sprengel-Museum, dessen Höhepunkt der rekonstruierte MERZbau des Dadaisten Kurt Schwitters mit farbenfrohen Figuren von Niki de Saint-Phalle ist.

LKZ D Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.

Contacttop

Harbour master:

Harbour master’s staff speak German and English.

Address:

Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.
Stockhardtweg 11
D
30453
Hannover
+49 172 481 6520
WZ730